Anzeige

Erster Spatenstich für A39-Neubau soll 2018/2019 erfolgen

7. Oktober 2017 von
Aktuell endet die A 39 bei Wolfsburg. 2018/2019 soll der erste Spatenstich für den Weiterbau erfolgen. Foto: Eva Sorembik
Wolfsburg/Landkreis Gifhorn. 2018/2019 soll der erste Spatenstich für den Neubau der A 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg erfolgen. Dies geht aus einer Antwort des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auf eine Anfrage der FDP hervor.

Anzeige

Der erste Spatenstich soll im Abschnitt 7 des Bauvorhabens erfolgen. Dieser Planungsabschnitt erfasst die 14,2 Kilometer lange Strecke zwischen der B 188 bei Wolfsburg und der L 289 bei Ehra.

Für die weiteren Planungsabschnitte liegt nach Auskunft des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr folgender Zeitplan vor:

Der Abschluss der Planfeststellungsverfahren für Abschnitt 1 zwischen der L 216 bei Lüneburg-Nord und der B 216 östlich Lüneburg (Länge 7,7 Kilometer) und Abschnitt 6 zwischen der B 244 bei Wittingen und der L 289 bei Ehra (Länge 18,1 Kilometer) wird für 2019 erwartet. Mit dem ersten Spatenstich ist für die beiden Abschnitte im Jahr 2020 zu rechnen. Im Jahr 2020 soll das Planfesstellungsverfahren für den 2. Abschnitt zwischen der B 216 östlich Lüneburg und der L 253 bei Bad Bevensen (Länge 20,0 Kilometer) abgeschlossen sein. Der erste Spatenstich ist hier für 2021 geplant. Für Abschnitt 4 zwischen der B 71 bei Uelzen und der L 265 bei Bad Bodenteich (Länge 12,6 Kilometer) und Abschnitt 5 zwischen der L 265 bei Bad Bodenteich und der B 244 bei Wittingen (Länge 16,1 Kilometer) rechnet die Landesregierung mit dem Abschluss des Planfeststellungsverfahrens im Jahr 2022 und ersten Spatenstich 2023. Im Jahr 2023 soll auch der Planfeststellungsbeschluss für den letzen Abschnitt zwischen der L 253 bei Bad Bevensen und der B 71 bei Uelzen (Länge 16,4 Kilometer) vorliegen. Der erste Spatenstich soll dann 2024 erfolgen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen