Anzeige

Endlich Wochenende – Hier ist was los

17. März 2018
Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Gifhorn. Nach einer arbeitsreichen Woche steht nun endlich das Wochenende an. Was es an den freien Tagen zu erleben gibt, verraten wir wie gewohnt in unserem Veranstaltungskalender.

Anzeige

Samstag, 17. März

Chansonabend „Paris, Mon Amour“, Remmler Hof, Brome, 19 bis 22 Uhr

Der „Remmler Hof“ feiert in Zusammenarbeit mit dem Holzbank Theater „100 Jahre Edith Piaf“ im Rahmen eines Chansonabends mit Gedichten und Pantomime.

De total bekloppte Hochtiedsnacht in Erpensen, Gasthaus Piep, 19.30 Uhr

De Eusinger Speel-Lüe speelt in Erspensen – Eine turbulente Komödie in 3 Akten von Bernd Kietzke aufgeführt von der Theatergruppe des Heimatverein Gr. Oesingen v. 2000 e. V. auf Plattdütsch.

Flohmarkt rund ums Kind in Wittingen, St. Stephanus Gemeindehaus, 9.30 bis 12 Uhr

10 Prozent des Verkaufserlöses sind vorgesehen für die Kinder- und Jugendarbeit der St.Stephanus-Kirchengemeinde. Kaffee und ein Kuchenbuffet werden angeboten.

Frühjahrsmarkt im Heide-Café Bartels in Bokel, Heide-Café Bartels, 11 bis 18 Uhr

Der allseits beliebte Frühjahrsmarkt geht am 17. und 18. März jeweils ab 11:00 Uhr in eine neue Runde. Kunsthandwerker präsentieren ihre Waren. Selbstgefertigte Pralinen, Liköre, Seifen, aufwändig bemalte Ostereier, österliche Gestecke, Leinentischdecken, Häkelarbeiten, Schmuck, Getöpfertes, Dekorationen für Haus und Garten und vieles mehr gibt es zu bestaunen.

Frühlingsmarkt im Otter-Zentrum Hankensbüttel

Der beliebte Frühlingsmarkt vor Ostern bietet Kunsthandwerk, Mitmachaktionen und österliche Dekoration. Wenn Ostern bevorsteht, lockt der überaus beliebte Frühlings-Markt zu einem Besuch.

Sonntag, 18. März

Bussi, Baby! – Theater in Barwedel, Landgasthof Heidekrug, 16 Uhr

Auch im diesem Jahr wird die Theatergruppe Barwedel ein Theaterstück auf die Bretter zu bringen, die die Welt bedeuten. Dabei handelt es sich um den Dreiakter „Bussi, Baby!“ – ein Schwank von Rolf Salomon.

Reisereportage „Nord-Ostpreußen/Memelland“, Stadthalle Gifhorn – Großer Saal, 16 Uhr

Die Besucher werden von dem durch seine Reportagen über Hinterpommern, Ermland und Masuren bekannten Vortragsreferenten Ernie Meyer auf eine Rundreise durch wunderbare Landschaften und verträumte Dörfer auf einer 5 Meter Kinoleinwand mitgenommen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen