Anzeige

Endlich Wochenende – Hier ist was los

11. November 2017
Symbolfoto: Sina Rühland
Gifhorn. Ein herbstliches Wochenende steht vor der Tür. Für alle, die etwas erleben und sich nicht unter der Sofadecke verkriechen möchten, hat regionalHeute.de wieder die Veranstaltungen auf einen Blick zusammengestellt.

Anzeige

Samstag

Klassik im Ring – Ten Hagen Quartett 20 Uhr, Boxmühle

Kammermusik an einem ungewöhnlichen Ort. Dieses Konzept begeisterte 2016 zum ersten Mal das Gifhorner Publikum. So präsentiert in Kooperation mit dem BoxClub Gifhorn der Kulturverein auch in dieser Spielzeit die attraktive Verknüpfung von klassischer Musik und Sport. Die Faszination, die aus dieser Verbindung entsteht, fesselt sowohl Musikliebhaberinnen und Liebhaber als auch Sportfans. An diesem Abend erlebt das Publikum das junge Streicherensemble, TenHagen Quartett, in der spannenden Kombination mit einem Boxschaukampf und kleinen Gaumenfreuden. Das außergewöhnliche Streichquartett erobert derzeit die Konzertbühnen, die Herzen des Publikums und in Gifhorn den Hauptring der Boxmühle: Das junge TenHagen Quartett ist ein Familienquartett. Jeder von ihnen ist mit nationalen und internationalen Preisen gekrönt. Auf dem Programm stehen Werke von Dvôrák, Bizet, Schubert und Mozart.

Einführung in die Brettchenweberei 14 bis 17 Uhr, Burg Brome

Das Weben kunstvoll ornamentierter Bänder ist eine Handwerkskunst, die mindestens drei Jahrtausende alt ist. Vor allem in Ost- und Nordeuropa lebt diese Tradition ungebrochen bis heute fort. Eine Einführung in diese faszinierende Technik mit Hannelore Schmidt-Becher, die eine ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet ist; sie hat die ausgeklügelte Webweise zahlreicher archäologischer Fundstücke rekonstruiert und arbeitet nach erhaltenen Musterbüchern des Mittelalters.

Kostenbeitrag: 25 Euro inklusive Mittagsimbiss und Kaffee.

Sonntag

Liedernachmittag 16 Uhr, Sängerheim

Der Heidechor lädt alle Freunde der Chormusik ins Sängerheim zu einem unterhaltsamen Liedernachmittag ein. Der gemischte Chor unter der Leitung von Paul Schaban gibt ein kleines, aber feines Konzert für die Liebhaber des Chorgesangs. Mit dem Konzert können die Besucher den Wandel nachvollziehen, den der Chor in den letzten Jahren vollzogen hat. Das Repertoire wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Die fünfzig aktiven Sänger werden unter dem Motto „Chormusik im Wandel der Zeit“ einen bunten Mix von klassischen Liedern, Operettenmelodien und Musicals bis hin zur Popmusik vortragen. Selbst ein Chor kann Blasmusik – A cappella Marschmusik, das macht neugierig. Mit diesem breiten Spektrum des Chorgesangs wird die Flexibilität im Umgang mit der Musikliteratur und das Können der Sänger sichtbar –hörbar- werden. Den Besuchern wird ein kurzweiliger und unterhaltsamer Nachmittag garantiert. Der Eintritt ist frei.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen