Anzeige

EDEKA: Der Umbau steht kurz vor der Vollendung

11. August 2017
Vom 12. August, ab 14 Uhr, bis einschließlich 30. August schließt EDEKA Ankermann für den Umbau seine Türen. Fotos: Sandra Zecchino
Groß-Schwülper. Jetzt steht der letzte Schritt für den großen Umbau an – der Kaufmann Toralf Ankermann wird seinen EDEKA-Markt im Meerweg 2 vom 12. August, ab 14 Uhr, bis einschließlich 30. August für den großen Umbau schließen.

Anzeige

Der selbstständige Einzelhändler vergrößert die Verkaufsfläche von 1.700 auf 2.100 Quadratmeter und kann so für seine Kunden eine deutliche größere Vielfalt bieten.

Mit angenehmen Farben, übersichtlicher Gestaltung und breiterem Sortiment wird der komplett modernisierte EDEKA-Markt echten Einkaufskomfort im Wohlfühlambiente präsentieren. Am Eröffnungs- tag, dem 31. August, gibt es für die Kunden ab 7 Uhr tolle Knaller-Angebote.

Kunden schätzen die Nähe, Qualität und Leidenschaft in den acht EDEKA Ankermann-Märkten in Groß-Schwülper, Meine, Wendeburg, Leiferde, Eicklingen, Celle, Wahrenholz sowie Hohne. „Unsere Mitarbeiter setzen sich mit Leidenschaft für die Bedürfnisse unserer Kunden ein und sind damit der Schlüssel zu unserem Erfolg“, betont Inhaber Toralf Ankermann. Das Team freut sich auf den Umbau, der auch mehr Platz für ein riesiges Getränkesortiment bietet. Dann sorgen zwei moderne Leergut-Automaten für eine schnellere Pfandrückgabe.

Der Anbau lässt bereits erahnen, wie viel Platz der EDEKA nach der Wiedereröffnung bieten wird.

Vergrößerung um 400 Quadratmeter Verkaufsfläche

Auf rund 2.100 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet der erweiterte EDEKA-Markt ab 31. August noch mehr Vielfalt in den einzelnen Warengruppen – so wurde auch der Bereich der Molkereiartikel deutlich vergrößert.

„Ein übersichtlicher Aufbau sorgt für das schnelle Finden von Produkten und für einen entspannten Einkauf“, ist sich der Marktleiter Thomas Winkler sicher.

Als Vollsortimenter mit mehr als 15.000 Artikeln deckt sein Geschäft die gesamte Bandbreite von GUT&GÜNSTIG-Produkten über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Spezialitäten ab.

Zehn zusätzliche Arbeitsplätze

Das bisherige 63-köpfige Team ist um zehn zusätzliche Arbeitsplätze auf 73 gewachsen. „Außerdem möchten wir gerne jungen Menschen die Möglichkeit der Ausbildung bei uns geben, deshalb haben wir zu August auch schon bereits drei neue Azubis eingestellt“, betont Marktleiter Thomas Winkler. Zur Eröffnung beschäftigt der EDEKA Ankermann somit drei Auszubildende in Groß-Schwülper.

Alle Mitarbeiter stehen für den persönlichen Kundenservice, beraten an den Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Backwaren oder helfen bei anderen Fragen im Markt gerne weiter. Die Kunden können sich nach dem Umbau auf eine Besonderheit freuen: Neu im Sortiment sind länger gereifte Rindfleisch-Spezialitäten aus dem neuen Dry-Aged-Schrank an der Bedientheke.

Große Obst- und Gemüseabteilung mit Salatbar

Einen besonderen Fokus legt Ankermann in seinen Märkten auf die großzügige Obst- und Gemüseabteilung – die jetzt in Groß-Schwülper noch größer wird.

Ein Blick durch die Scheiben ermöglicht einen ersten Eindruck.

Die Kunden finden dort eine vielfältige Auswahl – von heimischem Obst und Gemüse aus der Region bis hin zu exotischen Früchten aus Europa und der Welt, auch in Bio-Qualität. An der neuen Salatbar können sich die Kunden ihre Salate ganz nach eigenem Geschmack selbst zusammenstellen. Neu ist auch das große Convenience-Angebot, zum Beispiel mit frischen Salaten, Smoothies, Snacks zum Direktverzehr oder fertigen Gerichten zum einfachen Erwärmen.
Vegane und glutenfreie Produkte im Trend

Highlights im EDEKA Ankermann sind zudem zahlreiche vegetarische und vegane Produkte sowie das umfassende Sortiment für glutenfreie und Bio-Produkte. „Ein Trend, der auch in Groß-Schwülper gut ankommt“, ist der Marktleiter überzeugt.

Gastronomie-Bereich als Treffpunkt für Jung und Alt

Im Vorkassenbereich lädt die EDEKA Backstube mit einem vergrößerten Sitzbereich und einem umfassenden gastronomischen Angebot zum Verweilen vor oder nach dem Einkauf ein. Highlight werden die Burger und Pizzen sowie das neue Frühstücks-Angebot sein. Von leckeren Brot und Backwaren über warme und kalte Snacks bis hin zu Kuchen und Torten der EDEKA-Tochter Schäfer’s gibt es zudem auch Kaffee- und Teespezialitäten.

Kostenfreies WLAN im Café und im Markt macht zum Beispiel die Nutzung der EDEKA-App problemlos möglich.

Die Kunden finden aber auch im Markt tagesfrisch gebackene Brot- und Backwaren an der SB-Backstation. Neu im Sortiment dort sind die Happy Donazz.

Entsteht hier der neue Gastronomiebereich?

Markt mit Wohlfühlcharakter

Eine moderne und übersichtliche Gestaltung, angenehmes Licht und dezente Farben: Der komplett modernisierte und erweiterte EDEKA Ankermann zeichnet sich durch seine Atmosphäre und Kundenfreundlichkeit aus – ein Markt mit Wohlfühlcharakter. So ist auch weiterhin „generationenfreundliches Einkaufen“ garantiert – unter anderem durch breitere Gänge, niedrigere Regale und barrierefreie Kundentoiletten. Für den Einkauf stehen großzügige Parkplätze direkt am Markt kostenlos zur Verfügung.

Auch in Sachen Umweltschutz ist der erweiterte Markt jetzt vorbildlich: Beleuchtet wird er zu 100 Prozent über energiesparende LED-Systeme. Die Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen.

Verbundenheit zur Region

Nicht nur der neue Auftritt des Marktes wird die feste Verbundenheit zur Region wiederspiegeln, denn zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft arbeitet Toralf Ankermann mit rund 30 bekannten Lieferanten aus der Region zusammen. EDEKA Ankermann steht auch für die Unterstützung sozialer Einrichtungen und Vereine in Groß Schwülper.

Das von Kunden gespendete Geld aus der Pfandspendebox geht regelmäßig an unterschiedliche regionale Einrichtungen und mehrmals wöchentlich spendet das EDEKA Ankermann-Team zudem kostenlos Lebensmittel an die lokale Tafel.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen