Anzeige

Breitbandausbau mit großer Mehrheit beschlossen

22. Dezember 2016 von
Gestern wurde der Breitbandausbau im Kreistag beschlossen. Symbolbild: Robert Braumann
Anzeige
Gifhorn. Gestern beschloss der Kreistag mit großer Mehrheit den Breitbandausbau für den Landkreis Gifhorn.

Anzeige

Sobald der gestern beschlossene Haushalt genehmigt ist und der vorzeitigen Maßnahmebeginn vom Land Niedersachsen (vom Bund liegt er bereits vor) vorliegt, kann mit der weiteren Umsetzung des Breitbandausbaus begonnen werden. Das teilte Jörg Burmeister, Abteilungsleiter für den Fachbereich Finanzen im Landkreis Gifhorn mit.

13.000 neue Anschlüsse

In einer ersten Aktion, sollen durch die geplante Breitband Offensive 13.000 neue Anschlüsse mit dem schnelleren Netz versorgt werden. Hierbei handelt es sich um Haushalte die aktuell unterversorgt sind. Eine Unterversorgung wird im Bezug auf die Download-Geschwindigkeit festgelegt und besteht, wenn diese unter 30 MBit pro Sekunde liegt. Das Ziel des Breitbandausbaus ist es nun, mindestens 50 MBit pro Sekunde zu erzielen. Bei Geschäftskunden solle ebenfalls eine Upload-Geschwindigkeit in diesem Bereich erlangt werden.

Gesamktkosten von 59,2 Millionen Euro

Mindestens 823 Kilometer Trassenlegung sind geplant. Wenn alles nach Plan läuft, dann kann das schnellere Internet 2018 genutzt werden. Für 2017 sind 17,9 Millionen Euro Ausgaben für das Breitband-Projekt geplant. Die gesamten Investitionen belaufen sich auf planmäßige 59,2 Millionen Euro. Davon werden 2017 10 Millionen Euro aus der Kreisumlage finanziert, da sich nicht alle Kommunen finanziell beteiligen möchten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24